TBT - was damals geschah!

TBT - was damals geschah!

Pressemitteilung vom 14.02.2008

Andreas Scherf wird Account Manager bei Fox und bleibt Teamangler bei Imperial Baits.
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass unser Teammitglied Andreas Scherf ab dem 17.03.2008 ein Arbeitsverhältnis mit Fox, der wohl innovativsten Firma im Tackle Bereich, auf dem Angelmarkt eingehen wird.

Andreas wird die Position des "Account Manager" einnehmen, die zuvor von Matthias Wachholz besetzt war und dem die Aufgabe des "European Sales Manager" übergeben wurde.
Andreas wird uns jedoch nicht verloren gehen, denn er wird weiterhin mit den Ködern der Firma Imperial Baits angeln und uns tatkräftig mit seinem Know How zur Seite stehen.
"Zu der Qualität von Imperial Baits gibt es keine Alternative!" so seine Worte.

Kommentar max nollert:
"Andi, ich freue mich über Deine Entwickung in Deinem geliebten Hobby und wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner neuen Aufgabe! Bleib wie Du bist, wir schätzen das sehr!"

Am 19.10.2007 fing Andi diesen Karpfen Namens Joe, mit 33,6kg. Es war der größte Karpfen, der in der Testphase des neuen Carptrack Elite Boilies gefangen wurde. Dieser wird ab ca. Mitte März 2008 erhältlich sein. Er wurde für besonders schwierige Situationen konzipiert und es wurde bzgl. der Inhaltstoffe an nichts gespart! Mehr Infos darüber finden Sie im neuen Katalog Imperial Fishing 2008, der am 05.03.2008 erscheint und natürlich hier auf carp-gps.com.

"Joe" mit 33,60kg am 19.10.2007 - bisher nicht veröffentlicht, den Fisch konnte Andi in der Testphase des Carptrack Elite Boilies fangen.




Thomas Bastien – neue Big Ones mit Carptrack Fish Boilies
Die Geschichte der beinahe unglaublichen Fänge von Thomas Bastien und Imperial Baits geht weiter.
Es war Mitte Januar 2008 als Thomas in 4 Tagen 2 Karpfen über 30 kg fangen konnte. 31,2kg und 30,2kg um genau zu sein. 16 Tage lang fischte er in einem alpinen See in Süd Frankreich. Zu beginn fütterte Thomas ein größeres Gebiet mit Carptrack Fish Boilies, da die Wassertemperatur nur bei 6° C lag. An 15 verschiedenen Plätzen fütterte Thomas 2 Mal täglich lediglich 10 Boilies pro Platz und sogar auch ein drittes Mal nachts um 2:00 Uhr. Diese Boilies sind mit dem sehr attraktiven indischen Black Pepper Oil gemacht und geben dieses selbst bei sehr kalten Temperaturen frei, da diese Fishboilies teilweise wasserlöslich sind. Sie beinhalten ebenfalls Robin Red und Super Red, wie auch eine Menge Fisch Mehl nebst wasserlöslichem Proteinkonzentrat.
Zu Beginn am 3. Tage konnte Thomas einen Karpfen mit 21,5 kg fangen und er war darüber bereits sehr glücklich. Er fischte weiter und hatte dabei immer ein wachsames Auge auf die Wasseroberfläche und drehende Karpfen oder gar in 0,8-1,5 M Tiefe, Spuren von fressende Karpfen zu beobachten. Er fuhr die Plätze immer und immer wieder ab um zu prüfen ob das Futter angenommen wurde.
Trübes Wasser verriet Fisch Aktivitäten:
Das Wasser war an verschiedenen Stellen auf ein Mal sehr trübe und Thomas, Teammitglied von Imperial Baits , platzierte seine Montagen sofort an Ort und Stelle.
Dann kamen die dicken.
Innerhalb 4 Tagen gleich 2 x über 30 kg – Wahnsinn!
Beide Karpfen kämpften gut, selbst bei diesen Temperaturen. Thomas begann im November 2007 mit der Imperial Legend Carp 13ft 2,75lb zu fischen, und auch wenn 2,75lb sich wenig anhört, Thomas war erstaunt über die Kapazität und zähelastischen Kraftreserven dieser Rute.
Er berichtete über eine sehr gute Kontrolle der Fische im Drill und über ein tolles Handling. Diese Rute sei leicht und sensibel aber auch stark genug, dass er bis zu 200g Blei damit werfen kann – ein sehr guter Mix!
In der Vergangenheit gab es schon viele aufsehen erregende Fänge mit diesem Fisch Boilie, aber dass jemand gleich 2 solcher Giganten innerhalb so kurzer Zeit fangen konnte ist besonders erstaunlich.
Imperial Baits zählt nun 12 Karpfen über 30 kg und wir sprechen hierbei nur über die Fänge der Teammitglieder. Viele gigantische Karpfen mehr wurden von Kunden gefangen. Wieviele wissen wir leider nicht exakt.
Vielleicht sollten Sie dem Köder mal eine Chance geben, falls Sie es noch nicht getan haben...

Tomas Bastien, Jan 08, Süd Frankreich, 30,2 kg, auf Carptrack Fish Boilie, Rute: Imperial Legend Carp 13ft / 2,75lb


Tomas Bastien, Jan 08, Süd Frankreich, 31,2 kg, auf Carptrack Fish Boilie, Rute: Imperial Legend Carp 13ft / 2,75lb




21,5 kg zum Auftakt


Selbst Nachts um 2:00 Uhr fütterte Thomas je 10 Fisch Boilies auf 15 Plätzen! Selbstverständlich konnte er immer nur 4 Plätze davon zum gleichen Zeitpunkt befischen.


Es war kalt!


Sein Freund Rudi wird sich auch erst nach dem ersten Big One 2008 rasieren...






Sein Hund hat immer ein wachsames Auge...


Nach 16 Tagen waren die dicken gefangen




Stefan Seuß - erneuter Kracher am Po!
Eiskalter Wallerriese
Der Welsspezi und Testangler Stefan Seuß, machte sich im Januar 2008 zusammen mit Roland Petri www.wallerforum.com auf den Weg zum Mittellauf des Po. Sie befischten ein langes Flussufer in der Nähe des bekannten Welscamp am Po der Familie Heiner. Die Wassertemperaturen betrugen gerade 8 Grad. Am 29.1.2008 konnten die beiden nach langem Drill einen 2,38m langen Winterwaller bändigen. Dieser Fisch ist der eindeutige Beweis, dass man auch in Italien mit gewichtigen Fängen zur Winterzeit rechnen kann.

Stefan Seuß bietet auch Wallerseminare und Guidingtouren am Po an.
Infos unter www.neckarwaller.com

Hinterlasse einen Kommentar